Workshops Erstwählerkampagne 2019

Bei Workshops werden kommunale Themen aktiv mit den Teilnehmenden erarbeitet. Workshops bestehen aus unter schiedlichen Modulen, die einzeln oder in Kombination durchgeführt werden können. Aufgrund dieser Möglichkeiten ist die Länge der einzelnen Workshops unterschiedlich und kann je nach Bedarf angepasst werden. Individuelle Absprachen sind somit möglich.
Workshops können grundsätzlich in Zusammenarbeit mit allen interessierten Bündnispartnern und Institutionen durchgeführt werden.

Bitte richten Sie Ihre Nachfragen bei den nachfolgenden Angeboten an die jeweilige Regionalstelle, wenn das Format nur in bestimmten Regierungsbezirken angeboten wird.

Nur Theater !?

Spielend lernen wie man ernst genommen wird

Für Gruppen von 12 bis 32 Personen, drei bis vier Stunden, ab 15 Jahre

Wie kann ich als junger Mensch meine Wünsche und Interessen so artikulieren, dass sie von Erwachsenen ernst genommen werden?
Das Forumtheater nach Augusto Boal ist ein ideales Mittel spielerisch in Gemeinschaft zu erproben, wie eigene Wünsche zu ernst zu nehmenden Anliegen formuliert werden, um sie einfordern zu können. In praktischen Szenarien wird der Ernstfall der Begegnung mit Politik simuliert und dabei Ver­ständnis für menschliche Verhaltensweisen geweckt und hinterfragt. Es werden rhetorische Strategien offen gelegt und tatsächliche Entscheidungsprozesse in kompakten Informationseinheiten erläutert. Deutlich wird dabei: Wissen ist Macht. Gestärkt durch diese Erfahrungen werden Jugendliche ermutigt Einfluss zu nehmen auf das, was sie angeht. Durch ihre  Stimme bei der Wahl oder ihre Stimme in der Politik.

Grober Ablauf der Module:

1.    Warmup
2.    Sammeln von Wünschen und Bedenken
3.    Einführung in das Forumtheater
4.    Forumtheater praktische Phase 1
5.    Feedback und Fakten
6.    Forumtheater praktische Phase 2
7.    Auswertung

Das Format wird in allen vier Regierungsbezirken Baden-Württembergs angeboten.

Nachfragen:

erstwaehler@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 18


 

Wie funktioniert Kommunalpolitik?

Workshop zur Wissensvermittlung über die Kommunalpolitik und Kommunalwahl 2019

Für Gruppen von 10 bis 40 Personen, drei Stunden, ab 14 Jahre

Im Workshop werden die kommunalpolitischen Akteure und Abläufe durch altersgerechte und abwechslungsreiche Metho­den thematisiert, unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten aufgezeigt und deren Wirkungskraft im Hinblick auf unter­schiedliche Szenarien diskutiert und abgewogen.
Die anstehende Kommunalwahl am 26. Mai 2019, bei der Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben dürfen, ist ein weiteres Themenfeld des Workshops. Dabei lernen die Jugendlichen das komplexe Wahlverfahren kennen und können probeweise panaschieren und kumulieren.

Grober Ablauf der Module:

  1. Wie funktioniert Kommunalpolitik?
    Kennenlernen der kommunalpolitischen Akteur*innen und Abläufe
  2. Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es?
  3. Wie funktioniert die Kommunalwahl 2019?

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Stuttgart: nordwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de
Regierungsbezirk Tübingen: suedwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 19


Was läuft in der Kommune?

Workshop zur Bedeutung kommunaler Politik in den Gemeinden Baden-Württembergs

Für Gruppen von 12 bis 30 Personen, drei Stunden, ab 14 Jahre

Der Workshop soll Jugendliche anregen, sich Gedanken darüber zu machen, was eigentlich Kommunalpolitik ist. Die Bedeutung von Kommunalpolitik wird ihnen bewusst gemacht und sie erfahren, wie sie im Alltag durch kommunale Politik betroffen sind. Handlungsmöglichkeiten der Kommunalpolitik werden aufgezeigt und fachgerecht vermittelt. Dabei spielen die verschiedenen kommunalen Gremien und deren Entscheidungen eine wichtige Rolle.

Grober Ablauf der Module:

  1. Methodischer Einstieg zur Relevanz kommunaler Politik für den Alltag
  2. Handlungsmöglichkeiten kommunaler Politik
  3. Entscheidungen in der Kommune

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Stuttgart: nordwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de
Regierungsbezirk Tübingen: suedwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 20


 

Kommu… What?!

Modularer Workshop rund um die Kommunalwahl

Für Gruppen von 10 bis 40 Personen, zwei bis vier Stunden, ab 14 Jahre

In unterschiedlichen Modulen lernen die Jugendlichen nicht nur die wichtigsten Aspekte der Kommunalwahl kennen, sondern erhalten insbesondere hilfreiche und interessante Informationen rund um Kommunalpolitik. Dabei geht es nicht nur um Begrifflichkeiten, sondern auch darum, was am 26. Mai 2019 eigentlich geschieht.

Grober Ablauf der Module:

  1. Kurzer thematischer Einstieg
  2. Selbstständige modulare Erarbeitung
  3. Zusammenfassung und Abschluss

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Stuttgart: nordwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de
Regierungsbezirk Tübingen: suedwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 21


Kommunal zur Wahl

Workshop zur Bedeutung der Kommune und der Kommunalwahl 2019

Für Gruppen von 12 bis 35 Personen, drei Stunden, ab 14 Jahre


Der Workshop soll Jugendlicher auf die bevorstehende Kommunalwahl 2019 vorbereiten. Innerhalb des Workshops werden mit verschiedenartigen Methoden die vielfältigen Aufgaben der Kommune vorgestellt und wie sie das alltägliche der Menschen betreffen. Abschließend können die Jugendlichen mit Kandidierenden einer fiktiven Gemeinde eine Wahl abhalten und ihr Wissen über das Kommunalwahlrecht testen. Sie können dabei kumulieren und panaschieren, damit am 26. Mai 2019 eine gültige Wahl getroffen werden kann.

Grober Ablauf der Module:

  1. Bildereinstieg zu den Aufgaben der Kommune
  2. Weisung, Pflicht und freiwillig? Was kann und was muss die Kommune leisten?
  3. Eine Testwahl zur Kommunalwahl 2019

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Karlsruhe: nordbaden@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 22


Kommunal – Wahl leicht gemacht!

Workshop in einfacher Sprache zur Kommunalwahl 2019

Für Gruppen von 8 bis 18 Personen, drei Stunden, ab 14 Jahre

Die Wahl einfach erklärt, widmet sich in leicht verständlicher Art und Weise der Kommunalwahl und richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schülern an Förderschulen. Den Jugendlichen sollen dabei die Aufgaben der Kommune vorgestellt werden. Gemeinsam wird eine Prioritätenliste erstellt, bei denen sie die Aufgaben der Kommune miteinander abwägen und gewichten können. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer Testwahl, bei der die Jugendlichen sich an der Herausforderung Kommunalwahl ausprobieren können.

Grober Ablauf der Module:

  1. Bildereinstieg zu den Aufgaben der Kommune
  2. Prioritätenspiel: Was ist (mir) wichtig in der Kommune
  3. Testwahl zur Kommunalwahl 2019

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Karlsruhe: nordbaden@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 23


 

Das erste Mal im Wahllokal – so klappt’s bestimmt

Workshop um fit zu sein für Kommunalpolitik

Für Gruppen von 12 bis 32 Personen, eineinhalb bis drei Stunden, ab 14 Jahre

Methodisch abwechslungsreich lernen die Jugendlichen eingangs Aufgaben und Akteur*innen der Kommunalpolitik kennen. Im Rollenspiel gestalten sie anschließend einen fiktiven Wahlkampf und erfahren in einer Probewahl was es bedeutet, kommunal zu wählen. Eine gemeinsame Auswertung und Reflexion runden den Workshop ab.
Dieser Workshop wird in zwei Niveaustufen angeboten.

Grober Ablauf der Module:

1.    Quiz zur Kommunalpolitik
2.    Prioritätenspiel
3.    Rollenspiel
4.    Probewahl
5.    Auswertung und Reflexion

Das Format wird angeboten im:

Regierungsbezirk Freiburg: suedbaden@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 24


TabApp-Rallye

Mit Tablet und App auf kommunalpolitischer Spurensuche

Für Gruppen von 6 bis 32 Personen, 3 bis 5 Stunden, ab 14 Jahre

Ausgestattet mit Tablet und App begeben sich die Teilnehmenden auf kommunalpolitische Spurensuche in der eigenen Gemeinde. Ein innovatives Spielkonzept, moderne Technik, genaue Navigationsmöglichkeiten, informative Videosequenzen, spielerische Quiz- und Rätselanwendungen, Text- und Bildquellen sowie kreative Teamaufgaben eröffnen den Teilnehmenden mobilen Zugang zu "fernen" Themen der Kommunalpolitik. Lernen „vor Ort“ wird möglich und die Seminareinheit frei nach Erich Kästner so zum Lokaltermin.

Grober Ablauf der Module:

  1. Begrüßung und Einführung
  2. Rallye
  3. Auswertung und Reflexion

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Freiburg: suedbaden@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 25


Habibi, gib dir die Ehre

Eine Workshop-Tour durch Jugendhäuser im Rahmen der Erstwählerkampagne

Für kleine bis mittelgroße Gruppen, 3-6 Stunden, ab 13 Jahre
Zielgruppe: Jugendliche in Jugendhäusern

Was haben Jugendhäuser mit Kommunalwahl zu tun? Ist das Wählen überhaupt wichtig? Und was sind eigentlich Kommunalwahlen? Mit den Jugendlichen die dort chillen, hat die Politik doch nichts zu tun, oder? War denn jemals ein Gemeinderatsmitglied oder  die Bürgermeisterin / der Bürgermeister da?
Wir möchten darüber reden, was Demokratie überhaupt bedeutet, warum Kommunalpolitik vielleicht doch relevant ist und ob Jugendhäuser und Kommunalpolitik nicht mehr miteinander zu tun haben, als man so denkt.

Termine: 15.04.- 24.05.2019

Grober Ablauf der Module:

  1. Werte & Demokratie
  2. Was hat Politik mit mir zu tun?
  3. Wahlen – na und?
  4. Was möchtest du verändern?

Das Format wird in allen vier Regierungsbezirken Baden-Württembergs angeboten.

Nachfragen:
johannes.ulbrich@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 26


SEEd - Social Entrepreneurship Education

Ideenentwicklung zur Lösung aktueller Probleme in der Kommune

Für Gruppen von 10 bis 35 Personen, drei bis sechs Stunden, ab 15 Jahre

Im Rahmen des SEEd-Workshops identifizieren Jugendliche gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Kommune, die für sie selbst bedeutsam sind. Für diese Herausforderungen werden mittels Design-Thinking-Methoden Lösungsideen entwickelt und ausgearbeitet.

Die Jugendlichen präsentieren ihre Ideen vor ihren Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Angehörigen der (Kommunal-)Politik. Sie beantworten Fragen und erhalten wertvolles Feedback und im Idealfall Kontakte, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Idee helfen können. Bei einigen Veranstaltungen werden Start-Ups aus der Region miteingebunden und können für die jungen Menschen neue Ansprechpartner sein.

Grober Ablauf der Module:

  1. Themenfindung + Teambildung
  2. Zielgruppen- & Problemhypothese
  3. Vision “Die ideale Kommune“
  4. Social Entrepreneurship Input
  5. Brainwriting-Pool
  6. Social Business Model Canvas
  7. Pitch + Feedback

Das Format wird angeboten im:
Regierungsbezirk Freiburg: suedbaden@remove-this.lpb.bwl.de
Regierungsbezirk Karlsruhe: nordbaden@remove-this.lpb.bwl.de
Regierungsbezirk Stuttgart:  nordwuerttemberg@remove-this.lpb.bwl.de

Nachfragen:

erstwaehler@remove-this.lpb.bwl.de

Nummer: 27

Nach oben

 

Teamer*innen gesucht

 
Sreenshot der Webseite Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW

Im Rahmen unserer Erstwählerkampagne suchen wir gemeinsam mit unserer Kooperationspartner, dem Landesjugendring und der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW, Teamende.
Informationen und Anmeldung

 
 
 
 
 

Experten*innen gesucht

 
Arbeitsgrupe. Foto: free-photos. pixabay.com, CC0

Im Rahmen unserer Erstwählerkampagne suchen wir Schüler*innen zwischen 16 und 20 Jahren, die uns beraten.
Informationen